Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
    descriptionFrau hält sich den Rücken
    Welche Behandlung wirklich hilft, was man selbst gegen die quälenden Schmerzen unternehmen kann – und wie man vermeidet, dass sie wiederkehren.
    descriptionGlobuli auf grünem Blatt
    Was ist Homöopathie, wer hat sie erfunden und wie werden die Mittel hergestellt und angewandt? Außerdem: die wichtigsten Substanzen von A-Z.
    descriptionGrafik: Blutstrom
    Die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus nimmt zu: Rund jeder zehnte Deutsche ist bereits betroffen. Doch viele wissen nichts davon und leben mit einer „Zeitbombe“.
    description
    Spar Dich gesund! Hier gelangen Sie zu unseren aktuellen Angeboten...
    Montag bis Freitag
    08:00 - 19:00 Uhr
    Samstag
    09:00 - 15:00 Uhr

    Germania-Apotheke
    Marktstraße 76
    46045 Oberhausen
    Tel.: 0208/23693
    Fax: 0208/202781



    Germania-Apotheke
    Marktstraße 76
    46045 Oberhausen
    • Schriftgröße normal
    • Schriftgröße mittel
    • Schriftgröße maximal

    Herzlich willkommen

    auf den Gesundheitsseiten der Germania-Apotheke

    Vielen Dank, dass Sie unsere Online-Seite besuchen.

    Bei uns bekommen Sie nicht nur eine erstklassige Beratung und viele Serviceleistungen vor Ort, sondern auch kompetente Informationen zu den verschiedensten Gesundheitsthemen.

    Liefergarantie

    Bestellen Sie bis 16:00 Uhr.Wir liefern Ihr Medikament noch am selben Tag innerhalb von Oberhausen!

    Auf einen Besuch in Ihrer Apotheke freut sich
    Ihr Apotheken-Team

    Sanfte Hilfe bei Rückenschmerzen

    Fast jeder hatte schon einmal mit Rückenschmerzen zu kämpfen: Über 80 Prozent aller Deutschen leiden mindestens einmal im Jahr darunter. Dann können oft schon einfache Hausmittel wie warme Packungen oder pflanzliche Mittel die Beschwerden lindern. Was bei Rückenschmerzen hilft, darüber beraten wir Sie gerne bei uns in der Apotheke.

    Etwa 84 Prozent aller Deutschen klagen mindestens einmal im Jahr über Rückenschmerzen. Mittlerweile stehen Patienten dann innovative Behandlungsmethoden zur Verfügung, die oft schnelle Abhilfe schaffen. Aber auch Sie selbst können einiges dafür tun, um die Beschwerden zu lindern. Bewährte Hausmittel gelten als schonende Maßnahmen gegen Rückenschmerzen. „Wo Urgroßmütter früher noch ein Katzenfell um die Lenden legten, können weniger brachiale Hausmittel von damals bereits leichte Rückenschmerzen lindern“, sagt Dr. Reinhard Schneiderhan von der Deutschen Wirbelsäulenliga.

    Hausmittel 1: Warme oder kalte Packungen
    Häufig hilft Wärme gegen die Rückenschmerzsymptome. Warme Fango-Packungen sowie Heilerde oder Moor, die Sie auch bei uns in der Apotheke erhalten, sollen Verspannungen lösen, indem sie für wohlige Wärme im Rückenbereich sorgen. Auch ein Umschlag mit heißen Pellkartoffeln gilt als wohltuend bei Rückenschmerzen. Und so funktioniert er: Kochen Sie einfach Kartoffeln, stampfen Sie sie zu einem Brei, wickeln Sie diesen in ein Küchentuch und legen Sie den Umschlag noch heiß für zirka 20 Minuten auf die betroffene Stelle.

    Bei einem Hexenschuss oder starken Verspannungen kann ein sogenannter temperaturansteigender Lumbalguss nach Kneipp die Beschwerden lindern. Richten Sie hierzu – auf dem Badewannenrand oder auf einem Hocker in der Dusche sitzend – einen Wasserstrahl auf die untere Lendenwirbelsäule. Steigern Sie die Temperatur langsam von 34 Grad auf etwa 43 Grad – je nachdem, welche Temperatur Sie vertragen. Da diese Anwendung nicht bei allen Rückenproblemen zu empfehlen ist, sollten Sie vorher auf jeden Fall mit Ihrem behandelnden Arzt sprechen.

    „Speziell bei Entzündungen kann auch eine Anwendung mit Kälte hilfreich sein. Dadurch wird die Schmerzweiterleitung an den Nervenenden blockiert und die Entzündungsreaktion eingeschränkt“, so der Experte. „Zum Beispiel empfinden viele Betroffene eine kühle Quark- oder Moorpackung auf der schmerzenden Stelle als angenehm.“

    Hausmittel 2: Starke Pflanzenstoffe
    Wenn Sie merken, dass Sie Rückenschmerzen bekommen, können Sie ein 37 Grad heißes Vollbad nehmen und bestimmte Zusätze hinzugeben – zum Beispiel mit Salbei, Melisse, Thymian, Rosmarin oder Lavendelblüten. „Diese Kräuter fördern vor allem die Durchblutung und lockern die verkrampfte Rückenmuskulatur. Zusätzlich wirken sie beruhigend bei stressbedingten Verspannungen“, erklärt der Orthopäde. Nach 15 bis 20 Minuten sollten Sie wieder aus der Wanne steigen und anschließen warm ruhen.

    Seit Jahrzehnten beliebt ist auch Franzbranntwein. Er enthält unterschiedliche Kräuter wie Zeder, Arnika, Kiefer, Menthol, Kampfer  und Eukalyptus. Massieren Sie das Mittel an der schmerzenden Stelle sanft in die Haut – so hilft der Franzbranntwein, die Muskelverspannungen zu lösen.  

    Immer häufiger kommen auch Leinenkissen mit Füllungen aus Kirschkernen, Roggen, Dinkel oder Hirse zum Einsatz. Erwärmen Sie die Kissen einfach bei niedriger Temperatur im Backofen oder in der Mikrowelle – dann wirken sie auf die jeweiligen Körperregionen sanft schmerzlindernd und entlastend. Auch ein Heublumensack, der über Dampf erhitzt und auf die betroffenen Stellen gelegt wird, kann bei einer verkrampften Muskulatur die Schmerzen lindern, entspannen und beruhigen. Anschließend sollten Sie eine halbe Stunde Bettruhe halten.

    Hausmittel 3: Bewegung
    Bewegung gilt als wichtiger Baustein, um Rückenschmerzen zu bessern. Häufig reicht schon leichte Rückengymnastik für zirka zehn Minuten täglich. Legen Sie sich hierfür auf den Rücken und Ihre Beine auf einem Stuhl ab, heben Sie den Kopf und die Schultern vom Boden ab und heben Sie die Arme seitlich vom Körper an. Schieben Sie dann in der Vorwärtsbewegung bei gestreckten Armen die Hände an den Beinen vorbei. Die Handrücken zeigen dabei in Kopfrichtung. Machen Sie zehn bis 15 Wiederholungen.  

    „Neben täglichem Bewegungstraining gelten regelmäßige Sport- und Entspannungstechniken wie Yoga, Pilates, Feldenkrais oder Shiatsu als wertvoll für die Muskulatur und das allgemeine Wohlbefinden“, so Dr. Schneiderhan. Abhängig von der Indikation können auch Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking hilfreiche Trainingsmöglichkeiten für einen gesunden Rücken sein.  

    Schmerzlindernde Medikamente  
    Wenn Hausmittel nicht wirken, lindern spezielle Pflaster und Salben sowie schmerzlindernde Medikamente die Beschwerden – vor allem bei Muskelverspannungen. Schmerzmittel, Muskelrelaxantien sowie wärmende und durchblutungsfördernde Medikamente helfen schnell und wirksam gegen Rückenschmerzen. Diese erhalten Sie bei uns in der Apotheke.

    Mehr zum Thema Rückenschmerzen.

    Informationen über Maßnahmen gegen Rückenschmerzen und schmerzlindernde Medikamente erhalten Sie bei uns in der Apotheke.

    Quellen: 
    Pressemitteilung der Deutschen Wirbelsäulenliga: Sanfte Helfer aus Omas Küche: Bewährte Hausmittel bei Rückenbeschwerden

    Frau macht Rückengymnastik
    © Thinkstock
    Bewegung gegen Rückenschmerzen: Regelmäßig zehn Minuten Rückengymnastik können die Beschwerden lindern.